• images/headerpics/headerpic0.jpg
  • images/headerpics/headerpic1.jpg
  • images/headerpics/headerpic2.jpg
  • images/headerpics/headerpic3.jpg
  • images/headerpics/headerpic4.jpg
  • images/headerpics/headerpic5.jpg
  • images/headerpics/headerpic6.jpg
  • images/headerpics/teaserpic.png

Aktuelles

Männergruppe

08/04/2019
Die Männergruppe ist ein offenes Angebot für Männer mit psychischen Problemen. Wir treffen uns am 1. Dienstag im Monat zu unterschiedlichen Aktivitäten (wir sind keine Gesprächsgruppe). Nähere Information erhalten Sie über Herrn Jäger unter: 05371-6875521
weiterlesen...

Musikgruppe

06/04/2019
Musik macht Glücklich! Die Musikgruppe der psychiatrischen Tagesstätte trifft sich dienstags von 10:30 - 12:30. Grundvorraussetzungen gibt es keine. Menschen, die Freude am Musikmachen haben, sind jederzeit gern gesehen. 
weiterlesen...

Zeitungsprojekt

01/04/2019
Sie sind Interessiert? Sie erstellen gerne Texte? Sie interviewen gerne Menschen? Sie haben Spaß am Erstellen einer Zeitung? Dann freuen wir uns Sie donnerstags in den Räumlichkeiten der Tagesstätte Steinweg von 10-12 Uhr willkommen zu heißen. Nähere Information erhalten Sie unter 05371-6875521.
weiterlesen...

Die Tagesstätte

 

Geschlossen wegen Corona?
Nein: Wir sind für Sie da!!!

Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus machen es erforderlich, Kontakte von mehreren Menschen untereinander zu reduzieren. Wir stellen deshalb unser Angebot um - und zwar von Gruppenangeboten auf Einzelbetreuung. Das bedeutet: Wir lassen Sie in der neuen Situation nicht allein, sondern beraten und betreuen weiterhin - nur in individueller Form: 

 

Sie können sich von Montag bis Freitag telefonisch 

in der Zeit von 8 bis 10 Uhr an uns wenden (05371 / 6875512), unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für Sie da und nehmen sich Zeit für Sie - ob für Beratung, Unterstützung, Entlastungsgespräche oder praktische Hilfen. Uns ist bewusst, dass zurzeit viele Stützpfeiler wegfallen: der gewohnte Kontakt zu anderen, die tägliche Fahrt zur Tagesstätte, der regelmäßige Einsatz in der Beschäftigungsstelle, das wertvolle wöchentliche Gruppentreffen, Chor, Kunsttherapie und und und ...

Gerade deshalb ist eine Anlaufstelle besonders wichtig, um das zu ersetzen, was vorübergehend nicht zur Verfügung steht.
Gemeinsam ist es viel leichter, die jetzt vor uns liegende Zeit zu überbrücken. Und: Es gibt einen Zeitpunkt, an dem wieder alles seinen gewohnten Gang gehen wird, wir die jetzige Situation in der Rückschau betrachten und feststellen werden, dass wir die Herausforderungen gemeinsam bewältigt haben! Wir freuen uns auf Ihren Anruf!